Über uns

LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Rheinland-Pfalz e.V.

In Rheinland-Pfalz haben sich die fünf freigemeinnützigen Verbandsgruppen von Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonie, dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband und dem Deutschen Roten Kreuz, die insgesamt 12 Spitzenverbände umfassen, in der LIGA zusammengeschlossen.

Die Entscheidungsgremien der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Rheinland Pfalz sind die Mitgliederversammlung für allgemeine LIGA-Angelegenheiten sowie der Vereinsvorstand.

Ziel aller Aktivitäten der Wohlfahrtsverbände ist die Verbesserung von defizitären Lebenslagen. Die Wohlfahrtsverbände bringen die Interessen von Benachteiligten in den gesellschaftlichen Dialog ein. Mit engagiertem sozialpolitischen Handeln tragen die Verbände dazu bei, dass unser Sozialstaat zukunftsfähig bleibt. 

Die LIGA-Verbände bearbeiten ihre Themen in Kommissionen und diesen zugeordneten Fachgremien. Die Hauptarbeitsfelder sind Hilfen für Menschen mit Behinderung, Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie Hilfen für Menschen in prekären Lebenslagen.

Die ehemalige Arbeitsgemeinschaft Pflege wurde zum 1.1.2011 in einen eigenständigen Verein, die PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz, umgewandelt. Sie ist die Interessensvertretung ambulanter, teilstationärer und stationärer Pflegeeinrichtungen gegenüber den Pflegekassen, Krankenkassen, dem Land und den Kommunalen Spitzenverbänden.

Organigramm der LIGA in Rheinland-Pfalz